Endlich konnte in diesem Schuljahr die SV-Fortbildung wieder stattfinden. Zwar musste die Fortbildung erneut in der RWR veranstaltet werden und die Schülerinnen und Schüler konnten leider nicht in der Schule übernachten, trotzdem schmälerte dies nicht den Spaß und Erfolg der Fortbildung. 

Begonnen haben wir am 02.09. mit einem Kennenlernen der „neuen SV“ in der Aula. Die beiden Schülersprecher:innen Navina und Cem begrüßten alle anwesenden Klassensprecherinnen und Klassensprecher. Anschließend ging es mit einigen Kooperationsspielen weiter. 

Nach einer kurzen Pause reflektierten die Schülerinnen und Schüler das letzte Schuljahr. Zwar konnte natürlich wegen des vielen Distanzunterrichts wenig SV-Arbeit stattfinden, was die Schülerinnen und Schüler aber umso mehr motivierte, in diesem Schuljahr so richtig loszulegen. Es wurden Projektgruppen gebildet, die sich beispielsweise mit den Spielen in der Pause, den Veranstaltungen an der RWR oder neuer RWR-Pullover beschäftigten. Nach der 8. Stunde endete dann der erste, sehr produktive Fortbildungstag für die Schülerinnen und Schüler. 

Am 03.09. ging es direkt weiter. Nach einer kurzen Spielphase, bei der die Schülerinnen und Schüler unter anderem in einer Menschenkette mit einem Ring über den Schulhof „laufen“ mussten, arbeiteten sie weiter an ihren Projektideen. Ein klarer Vorteil war in diesem Jahr, dass alle Schülerinnen und Schüler der RWR in sämtliche Überlegungsphasen miteinbezogen werden konnten, indem die Projektgruppen durch die Klassen gehen und die Meinungen abfragen konnten. 

Der Tag endete mit der Präsentation der Projektgruppen und gegenseitigem Feedback. Wir sind schon ganz gespannt auf die vielen geplanten Attraktionen in diesem Schuljahr und hoffen sehr, dass alles wie gewohnt stattfinden kann.